Fachverband
Skandinavistik


Zürich
Universität Zürich, Deutsches Seminar, Abteilung für Nordische Philologie (eigenständig)

(Institutshomepage)

Professuren und Habilitierte

Professur 100% Neuere Skandinavistische Literaturwissenschaft (besetzt als ordentliche Professur)
Ordentliche Professur 50% Skandinavistische Mediävistik (besetzt als ordentliche Professur)
Gastprofessuren 25% Skandinavistische Linguistik
Privatdozentur lediglich über Lehrauftragsmittel finanziert

Wissenschaftlicher Mittelbau

Etatisiert

Beschäftigungsprozentsatz Kategorie Dauer der Anstellung Wöchentliche Unterrichtsverpflichtung Fachliche Ausrichtung
30% Oberassistenz     Skandinavistik
60% Assistenz * * Neuere Skandinavistische Literaturwissenschaft
60% Assistenz * * Neuere Skandinavistische Literaturwissenschaft
60% Assistenz * * Skandinavistische Mediävistik
60% Assistenz * * Skandinavistische Mediävistik
70% Assistenz * * Skandinavistiksche Linguistik

* Die Assistenzen sind grundlegend auf eine maximale Anstellungsdauer von 6 Jahren begrenzt. Die Anstellung beinhaltet 2 Semesterwochenstunden Pflichtlehre pro Jahr. Die übrige Lehre wird über Lehraufträge/Anstellungen finanziert.

Lektorate

Beschäftigungsprozentsatz Kategorie Dauer der Anstellung Wöchentliche Unterrichtsverpflichtung Sprache
k.A. Lektorat * * Dänisch

*Das Dänisch-Lektorat wird über das Ministeriet for Videnskab Tekonologi og Udvikling finanziell unterstützt, die Sprachlehre in Zürich wird über Lehraufträge abgedeckt (s.u.)


Neuere nordeuropäische Sprachen

Sprache Sprachlehrerkategorie SWS-Umfang
Schwedisch Wiss. Mitarbeiter 8 SWS
Schwedisch Tutorat (studentisch) 2 SWS
Dänisch Wiss. Mitarbeiter 4 SWS
Dänisch Tutorat (studentisch) 2 SWS
Norwegisch Wiss. Mitarbeiter 6 SWS
Norwegisch Tutorat (studentisch) 2 SWS
Isländisch Wiss. Mitarbeiter 4 SWS
Isländisch Tutorat (studentisch) 2 SWS

Studierende

(Angaben aus dem Frühjahrssemester 2017)
Gesamtanzahl der Studierenden am Institut/der Abteilung/des Seminars

150 (davon 19 im Mobilitätsprogramm)

Anzahl eingeschriebener Promotionsstudierender 14
Schätzung der tatsächlichen Anzahl der Doktoranden 14
Anzahl der Bachelorstudierenden 94
Anzahl der Masterstudierenden 23

Besonderheiten

K.A.

 

Zurück zur Übersicht